Unser Brillensortiment

Wir führen u. a. folgende Marken an Brillen und Sonnenbrillen:
  • ADIDAS
  • Armani
  • BOSS
  • Bulgari
  • Burberry
  • D&G
  • Dolce & Gabbana
  • Fossil
  • JOOP
  • Julbo
  • Maui Jim
  • Menrad
  • Michael Kors
  • Mexx
  • NIKE
  • Porsche
  • Ralph Lauren
  • Ray Ban
  • Rodenstock
  • Silhouette
  • Versace
  • u.v.m.

Bei uns finden Sie die Brille und Sonnenbrille, die zu Ihnen passt !

*Marken nicht in allen Filialen erhältlich!

Brillenfassung

Auswahl der richtigen Brillenfassung

Als Kunde haben Sie prinzipiell die Auswahl zwischen Metall- oder Kunststoffgestellen für Ihre Brille.

Bei den Brillenfassungen unterscheidet man nach Metall- und Kunststoffgestellen.

Zur Zeit sind Metallbrillenfassungen mit rund 74 % wesentlich populärer als die Kunststofffassungen, die etwa 25 % ausmachen. Ein nur ganz geringer Anteil (unter 1 %) entfällt auf Naturmaterialien wie Büffelhorn und Holz.

Zu den Metallfassungen werden auch die aktuellen Flex-Bügel-Gestelle gezählt. Hierbei handelt es sich um rahmenlose Brillen, wobei die Bügel, welche ohne Scharniere auskommen, direkt am Glas angeschlagen sind. Im Gegensatz zu den üblichen Metallfassungen sind rahmenlose Brillen meist wesentlich leichter, was den Tragekomfort erhöht.

Innerhalb der Kunststoffbrillen unterscheidet man sogenannte Duroplaste und Thermoplaste. Die Duroplaste sind (meist gegossene) Formen, die sich für eine Massenfertigung. Bei ihnen handelt es sich somit generell um Standardgestelle, wie bspw. für Sonnenbrillen. Thermoplaste lassen sich bei Wärmeeinwirkung in ihrer Passform verändern. Sie eignen sich deshalb gut für die Anpassung durch den Augenoptiker im Bereich des Nasenstegs und der Bügel. Thermoplaste werden daher überwiegend für individuelle Gestelle verwendet.

Gerne finden wir mit Ihnen gemeinsam die für Sie am besten geeignete Brillenfassung. Besuchen Sie uns in unserem Geschäft!

Sonnenbrillen

Die Auswahl der richtigen Sonnenbrille

Ob im Wasser oder in den Bergen, die Sonne strahlt bis zu 10 mal so stark wie das menschliche Auge verkraften kann. Achten Sie bei der Auswahl einer Sonnenbrille auf das CE-Zeichen auf der Bügelinnenseite. Es garantiert, daß die Brille kurzwelliges UV-Licht blockiert. Bei vielen Sportarten im Freien sind kontraststeigernde Brillengläser vorteilhaft. Sie filtern den Anteil des blauen Lichtes, so daß die Farben brillanter wirken. Insbesondere beim diffusen Licht behält man klare Sicht. Dieser Effekt ist beim Segelfliegen nützlich, bei vielen Ballsportarten und auch beim Skifahren. Bei der Ausübung diverser Sportarten sind Kunststoffgläser zu empfehlen, da sie wesentlich bruchfester als anorganische Gläser sind. Achten Sie auf einen guten Sitz der Sonnenbrille. Rutschende oder drückende Sonnenbrillen sind extrem störend. Ihr Augenoptiker gewährleistet Ihnen einen optimalen Sitz Ihrer Sonnenbrille, die er für Sie individuell anpaßt.

Wenn Sie Contactlinsenträger sind, sollten Sie sich bei der Sonnenbrille ausführlich beraten lassen. Für Sie kommt es besonders auf eine optimale Paßform an. Eine derart gewählte Sonnenbrille schützt Sie vor unangenehmen Wind- und aufgewirbelten Schmutzpartikeln.

Sonnenbrillen für Autofahrer

Speziell beim Autofahren sollte die Sonnenbrille immer griffbereit sein.
Eine tiefstehende Sonne morgens oder abends in der Dämmerung oder plötzliche Sonnenblendung durch die regennasse Strasse birgen ein grosses Risiko für Autofahrer.
Um das damit verbundene Unfallrisiko zu senken, sollte eine Sonnenbrille daher immer in Griffnähe sein. Besonders hilfreich sind sogenannte polarisierende Sonnenbrillen. 
Polarisierende Sonnenbrillen sind mit speziellen Filtern ausgestattet, die einen bestimmten Anteil des UV-Lichtes eliminieren. Dadurch erscheinen Farben kräftiger und natürlicher, die Blendung sowie die reflektierten Strahlen werden zudem gelöscht. Gängige polarisierende Sonnenbrillen sind im Handel zu kaufen. Eine neue und qualitativ hochwertige Variante ist seit kurzer Zeit zudem unter der Bezeichnung XOOR erhältlich. Das neu entwickelte Material ist wesentlich bruchfester und die Kratzfestigkeit der Oberfläche entspricht nahezu der von Glas. Horizontal polarisiertes Licht wird zudem zu 100 Prozent absorbiert. Eine weitere Neuheit sind Polaroid-Rx Gläser in Ein- und Mehrstärkenausführung für Fehlsichtige. Generell löschen Polaroidbrillen die stark blendenden Reflexe, die bei regennasser Fahrbahn auftreten, fast völlig und der Fahrer kann die Straße und den Vordermann wieder ungehindert beobachten.
Gerne beraten wir Sie hinsichtlich der für Sie geeignetesten Brille.

Kinderbrillen

Bildschirmbrillen für Kinder

Die Sehanforderungen von Kindern und Jugendlichen sind durch das Internet explosionsartig gestiegen.

Was früher Spiele in der Freizeit bedeuteten ist heute das Internet oder sind Computerspiele. Fest steht nach neuesten Untersuchungen, dass die Anforderungen an Augen und Gehirn der jungen Menschen deutlich gestiegen sind.

Für gesunde Augen ist die Beschäftigung mit Computerbildschirmen bei entsprechenden Pausen (spätestens alle 30 Minuten) gewiss ungefährlich. Allerdings liegt bei jedem dritten Kind oder Jugendlichen eine Sehschwäche vor, die sich bei häufiger Computerfreizeit verstärken kann. Bildschirmbrillen für Kinder sind deshalb eine sinnvolle Alternative für Kinder. Mit der richtigen Korrektur bleiben die Augen länger „frisch“ und Spiel und Lernen machen wesentlich mehr Spaß. Ein regelmäßiger Sehtest bei Kindern wird von Augenärzten und Augenoptikern deshalb dringend empfohlen.

Arbeitsschutzbrillen

Zum Schutz der Augen müssen in Berufsbereichen Schutzbrillen getragen werden.

Diese sollen beispielsweise Verletzungen bei Schweißvorgängen oder beim Schneiden unterschiedlicher Materialien verhindern. 
Bei den Arbeitsschutzbrillen unterscheidet man Standardbrillen und Arbeitsschutzbrillen mit Korrektur. Bei Standard-Arbeitsschutzbrillen haben die Gläser lediglich Schutzfunktion. Sie sind abgestimmt auf die jeweilige Tätigkeit. Bei möglichem Fremdkörperflug (beispielsweise Schneiden von Fliesen und Platten) müssen die Schutzbrillen eine bestimmte Härtung haben. Beim Schweißen und ähnlichen Tätigkeiten wiederum schützen getönte Gläser vor dem starken Lichteinfall. Für den Bereich Arbeitsschutz gibt es umfangreiche Bestimmungen der Berufsgenossenschaften und Versicherungsträger. Die Arbeitgeber sind verpflichtet, diese Vorschriften in ihren Betrieben einzuhalten und damit auch für die richtigen Arbeitsschutzbrillen zu sorgen.

Arbeitnehmer, die eine Sehkorrektur benötigen, erhalten entweder Arbeitsschutzbrillen mit Korrektur, oder tragen bei ihrer Arbeit Contactlinsen und eine Standardschutzbrille. Die Verordnung für eine Arbeitsschutzbrille mit Korrektur stellt der Augenarzt aus. Er berücksichtigt dabei die vorhandene Fehlsichtigkeit und die optimale Sehentfernung für die jeweilige Berufstätigkeit. Der Einsatz von Arbeitsschutzbrillen sollte unbedingt ernst genommen werden. Die meisten Fälle von Hornhautfremdkörpern im Auge und Verblitzungen sind auf fehlende oder falsche Arbeitsschutzbrillen zurückzuführen.

Brillenetuis

Brillenetuis schützen nicht nur Ihre Brille, sondern können auch Ausdruck Ihrer Persönlichkeit sein.

Eine Brille, ob als normale Sehhilfe oder als Sonnen- oder Sportbrille ist ein empfindliches Instrument. Empfehlenswert ist daher immer die Aufbewahrung der Brille in einem Brillenetui. Es schützt vor Zerbrechen und vor dem Verkratzen der Gläser. Zudem sind Brillenetuis hervorragend für den Transport Ihrer Sehhilfe geeignet: ob in der Handtasche, im Koffer oder im Auto.

Brillenetuis sind aber in der letzten Zeit auch zu mehr geworden: durch die enorme Variantenvielfalt - von soften bis harten Materialien, von unifarbenen bis kunterbunten Designs, von Standardware bis hin zu teuren Luxusanfertigungen, von der einfachen Aufbewahrungsfunktion bis hin zur Kombifunktion (bspw. Handy und Brille oder integrierter Gürtelclip) - gibt es mittlerweile für jeden Geschmack die passende 'Brillen-Umverpackung'. Brillenetuis können damit die Darstellung der eigenen Persönlichkeit unterstützen.

Ein Brillentui ist für Ihre Brille unerlässlich. Über Form, Farbe und Funktion sollte aber letztlich Ihr ganz persönlicher Geschmack entscheiden.

Wir beraten Sie gerne!

Die richtige Brillengröße

Die Bedeutung der einzelnen Brillenziffern.

Viele Brillenträger fragen sich immer wieder, was die kleinen Ziffern in den Bügeln oder Nasenstegen von Brillen bedeuten.

Im Regelfall werden drei Maße angegeben:
- Brillenglasgröße (von ca. 48 mm bis 60 mm)
- Stegweite (14 mm bis 22 mm)
- Bügellänge (125 mm bis 150 mm)

Die Größenbezeichnungen sind international gebräuchlich. Die Bezeichnung 52/18/135 bedeutet dabei eine Scheibengröße von 52 mm, eine Stegweite von 18 mm und eine Bügellänge von 135 mm. Allerdings können zwei Brillen für einen Träger durchaus optimal passen, auch wenn ihre Größen unterschiedlich sind. Speziell Scheiben- und Nasengrößen hängen von der Glasform ab. Bei Pilotenformen gibt es enge Nasenstege und große Scheibenmaße. Bei runden und kleinen Brillen dagegen sind die Nasenstege relativ größer und die Scheibengrößen geringer.

Wichtig ist die richtige Bügellänge. Viele Brillenträger wissen nicht, dass der Augenoptiker durchaus unterschiedliche Bügellängen anbieten kann. Drückt die Brille zu stark auf dem Ohr, so ist meist die Bügellänge zu gering. Rutscht sie dagegen leicht von der Nase, so ist entweder der Bügel nicht richtig angepasst oder zu lang.